keine Beschreibungkeine Beschreibungkeine Beschreibung
Die Casa Nera liegt ideal, um den Südpiemont zu entdecken. Asti, die mittelalterliche Provinzstadt mit ihrem stimmungsvollen Stadtkern, ist nur 8 km entfernt.

Schöne Gassen Trüffelmarkt
Bauern- und Wochenmärkte,schöne Gassen, Bars, Vinotheken, viele andere Läden und wenig Tourismus, laden zu einem Stadtbummel ein.
keine Beschreibungkeine Beschreibungkeine Beschreibung

Halbtages-oder Tagesausflüge in die lieblichen Landschaften des "Monferrato" um Asti, den "Langhe" bei Alba, ins "Roero" mit Zentrum Canale, beeindrucken. Sinnlich definitiv einnehmend sind Besuche in den "Cantine" der gastfreundlichen Bauernfamilien, die ihre wunderbaren Weine, wie Barbera, Barolo, Nebbiolo, Dolcetto,Roero, Arneis und noch viele andere mehr, gerne zum Degustieren anbieten.


Wenn im Herbst die hügeligen Landschaften, mit ihren Weinbergen, vom Nebel umschlichen werden, beginnt im Piemont die Zeit, wo bis in den Winter hinein, an jedem Wochenende Trüffelmärkte stattfinden.

DistillerieSoll es an den Schnapps gehen, so empfehlen wir eine Degustation in der Destillerie der Fratelli Rovero in San Marzanotto Asti, und zwar nicht nur, weil es nachher bis zur Casa Nera nicht mehr weit ist ...! Im Agriturismo Rovero isst man auch sehr gut, traditionell piemontesisch und kann gleichzeitig ihre feinen biologischen Weine verkosten.

Sehr lohnenswert ist ein Besuch der barocken Altstadt von Turin, mit den imposanten Piazze, den wunderschönen Jugendstil-Kaffeehäusern unter endlosen Arkaden. In 30 Minuten ist man ab Asti per Bahn mitten im Zentrum der Olympia-Stadt.
Tagesausflüge an die Badestrände der Ligurischen Küste, der Hafenstadt Genua (in 70 Minuten auch per Bahn erreichbar) oder die schönen Bergtäler mit sauberen Flüssen in der Umgebung von Ovada und Cuneo bereichern einen Aufentalt im Piemont noch zusätzlich.

Was, wann, wo läuft, erfährst Du hier >> Schauplätze!